So erreichen Sie uns!

Telefonisch sind wir für Sie unter
0 50 31 / 91 27 81 zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Freitag: 09 - 12 Uhr
Montag und Donnerstag: 14 – 17 Uhr

Die Praxis ist geöffnet:

Montag bis Freitag: 08 – 12 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 14 – 17 Uhr

Ultraschall-Cavitation
bei Lipödem

Lipödem

Ein Lipödem ist die Wassereinlagerung in den Fettzellen und im Fettgewebe. Zunächst treten Schwellungen auf, manchmal beginnend an den Waden, manchmal am Oberschenkel.

Im Lauf der Zeit wird die Einlagerung schmerzhaft, hart, unförmiger, bis hin zu Hautverfärbungen.

Seit circa 10 Jahren ist diese Krankheit als solche anerkannt und wird vom Übergewicht an sich abgegrenzt. Die einzige Therapie ist zunächst die Kompression und die Entstauung, bei ausgeprägterer Erkrankung die Lymphmassage.

In sehr fortgeschrittenen Stadien ist die einzige Lösung die Fellabsaugung, die dann auch von den Krankenkassen bezahlt wird.

Cavitation

Cavitation (lat. cavitare ,,aushöhlen'') ist die Bildung und Auflösung von Hohlräumen in Flüssigkeiten durch Druckschwankungen.

Dies erreicht man durch die Anwendung von Ultraschall in viel höheren Dosierungen als für die normale Ultraschalluntersuchung.

Bekannt ist das von der Nierensteinzertrümmerung. Bei entsprechender Einstellung kann der Ultraschall auch Fettzellen zerstören. 

Da bei dem Lipödem die Wassereinlagerung sich in und um diese Fettzellen abspielt bietet die Cavitation, so wie die Fettabsaugung, einen neuen Lösungsansatz. Langzeitforschungsergebnisse liegen jedoch noch nicht vor. 

Die Cavitation findet bereits breite Verwendung in der plastisch-ästhetischen Behandlung von Fettpölsterchen und Cellulite. Bei der Cavitation werden immer höchstens 2 Areale in der Woche (je 20 Minuten) behandelt.

Die Bereiche, die vom Lipödem betroffen sind, werden mit dem Schallkopf behandelt. Das Ziel ist es, die Menge an Fettzellen zu reduzieren, allerdings wissend, dass die Rest-Zellen auch wieder weiter wachsen können und daher eine Ernährungsumstellung zum Erhalt der Wirkung zwingend ist. 

Bei der Behandlung ist es sinnvoll, viel zu trinken vor und nach der Behandlung. Um den Abtransport aus den Beinen zu beschleunigen wird die Behandlung durch eine Kompressionstherapie unterstützt: Nach der Behandlung folgt eine Entstauung (s. gesonderter Flyer) - Kompressionsstrümpfe sollten während der Wochen, in denen die Cavitation durchgeführt wird, getragen werden.

Cavitation bei Lipödem

Da bei dem Lipödem durch die Wassereinlagerung auch die Lymphbahnen eingeschränkt arbeiten, fängt man die Behandlung am Bauch an, um sie dann an der Oberschenkelinnenseite fortzusetzen.

Bereits nach einer Behandlung verringert sich der Umfang. Sie selber - in Absprache mit der Behandlerin - entscheiden die Anzahl der Sitzungen, insbesondere in Abhängigkeit des Ergebnisses. 5 Sitzungen sind im Durchschnitt notwendig.

Wann darf die Ultraschall-Cavitation nicht angewendet werden?

Die Behandlung mit Ultraschall-Kavitation ist eine intensive Methode die Körpergewebe beeinflusst. 

Trotz nachweislicher Studien, dass Ultraschall in der Form, wie wir ihn anwenden keine Nebenwirkungen aufweist, gibt es Erkrankungen und Umstände, bei denen die Behandlung mit Ultraschall zurückhaltend eingesetzt werden sollte. Nachfolgend werden Erkrankungen und Umstände aufgezeigt, bei denen vor der Behandlung ein ärztlicher Rat eingeholt werden sollte, oder auf die Behandlung ganz verzichtet werden sollte.

Prüfen Sie bitte, ob Nachstehendes auf Sie zutrifft und sprechen Sie uns ggf. an, auch wenn einer dieser Umstände während der laufenden Behandlung auftritt:

Ich leide nicht unter:

  • Thrombose
  • Nieren- oder Gallensteinleiden
  • Frischen Operationen an Muskeln, Sehnen und Bändern
  • Frakturen mit inkompletter Durchbauung
  • Akuten Infektionen
  • Niereninsuffizienz
  • Herzgefäßbeschwerden
  • Störung der Blutgerinnung
  • Tumorerkrankungen
  • Herz- u. Lungeninsuffizienz

Ich trage nicht:

  • einen Herzschrittmacher
  • künstlich angebrachte Metallstifte, Bolzen und/oder Platten
  • Hüft- oder Knie-Implantate

Es besteht keine Schwangerschaft

Ich nehme kein Marcoumar oder andere Gerinnungshemmer. 

Kosten der Cavitation

Die Behandlung eines Areals kostet 60 Euro, zwei Areale in einer Sitzung 110 Euro. Die Behandlung kann in Abständen von mindestens 7 Tagen erfolgen - größere Abstände sind jederzeit möglich.

Aktionspreise

Paket: 5 Sitzungen Cavitation:
Paketpreis für 5 Sitzungen Cavitation 400 Euro (Sie sparen 150 Euro)

Paket: Akupunktur und Cavitation:
Für eine intensive Fettreduktionskur und Hilfe beim Einhalten der Diät:
Monatspaket Ohrakupunktur und Cavitation bestehend aus:

  • 4 Termine Cavitation
  • Homöopathische Erstanamnese und Akupunktur zur Reduktion des Hungergefühls, sowie wöchentliche Erneuerung der Dauernadeln

für insgesamt 450 Euro (Sie sparen 125 Euro)

Wie unterstützen Sie die Behandlung?
  • Sie müssen vor und während der Behandlung viel trinken
  • Kompression fördert den Abtransport
  • Nach der Behandlung eine Entstauungsbehandlung durchführen
  • Der Verzicht auf Zucker ist bei Lipödem grundsätzlich sinnvoll (s. Ernährungsplan)
  • Sport, besonders Ausdauersport und Wassergymnastik, fördern den Abbau des Lipödems
  • Ausleitende Maßnahmen, wie JEntschura 7 x 7 Tee trinken (bekommen Sie am Tag der Behandlung von uns gereicht)
  • Basica zum Ausgleich des Säure-Base-Haushalts nehmen (frei verkäuflich in der Apotheke, nach Anleitung nehmen)
  • Verzicht auf Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee, Kohlensäure und gesüßte Getränke, am besten stilles Wasser trinken

Siehe auch bei der ersten Behandlung ausgehändigtes Informationsmaterial
Literaturempfehlung: Dr. Nicolai Worm: „Glücklich und schlank“
ISBN: 978 - 3 - 92 73 72 26 - 9

„Logi guide“
ISBN: 978 - 3 - 92 73 72 28 –3